Kita Wichtelland - Hand in Hand: Räumliche Bedingungen

Kinder brauchen Räume, die sie auffordern, durch aktives Handeln Erfahrungen zu machen, zu experimentieren und zu forschen, sich zu anderen zu gesellen, aber auch sich zurück zu ziehen, sich zu bewegen sowie sich zu beruhigen und zu entspannen. Die Kinder sollen sich wohl und geborgen fühlen.

Die differenzierte Gestaltung der Räumlichkeiten für Kinder von zwei bis sechs Jahren muss ausreichend Platz für die vielfältigen Aktivitäten bieten und den Kindern zahlreiche Impulse geben.

Bei der Ausstattung des Gruppenraumes wurden die Stärken, Spielinteressen und Neigungen der Kinder aller Altersstufen berücksichtigt. Dabei sind die entsprechenden Funktionsbereiche mit dem dazugehörigen Material klar erkennbar und haben einen hohen Aufforderungscharakter für die Kinder. Indem sie frei entscheiden können, wo, womit und mit wem sie spielen, unterstützen wir die Kinder darin entsprechend ihrer Interessen und Fähigkeiten selbst bestimmt Tätig zu werden.

Das Außengelände bietet den Kindern durch seine Gestaltung mit einer großen Grasfläche, einem Hügel mit Tunnel, verschiedenen Sandkästen, einem großen Innenhof (zur Nutzung der verschiedenen Fahrzeuge wie z.B. Laufräder, Dreiräder, Roller usw.), einer Nestschaukel, drei Klettergeräten und mehreren umgekippten Baumstämmen, verschiedenen Spielhäusern wie z. B. der „Hexenküche“ und Hochbeeten genügend Platz zum Toben und Ausleben ihres Bewegungsdranges. Hier können sie klettern, rutschen, balancieren, sich verstecken und Erfahrungen mit verschiedenen Naturmaterialien machen. Bei allen Aktivitäten der Kinder wirkt der umfangreiche alte Baumbestand als Schattenspender und schützt sie vor zu starker Sonnenbestrahlung.

Damit das Umweltverständnis der Kinder gestärkt wird und um ihnen das Wachsen und Werden unserer Nahrungsmittel zu verdeutlichen, wurden in den letzten Jahren verschiedene Obstbäume und Johannisbeersträucher gepflanzt und gemeinsam mit den Vätern und Kindern mehrere Hochbeete und Komposter angelegt, so dass die Kinder das Säen, Pflanzen und Ernten von Obst und Gemüse durch eigene Erfahrung kennen lernen.

Für Veranstaltungen des Familienzentrums bietet sich der Mehrzweckraum an. Außerdem steht noch ein kleiner Besprechungsraum für Kleingruppen oder Einzelgespräche zur Verfügung. Der große Innenhof bietet die Möglichkeit, größere und kleine Feste der Kindertageseinrichtung und des Familienzentrums, wie z.B. das St. Martinsfest mit einem Martinsfeuer, Sommerfest und Tag der Offenen Tür stattfinden zu lassen.